Berufsfeuerwehrtag 2017

An diesem Wochenende (07.10./08.10.) fand der Berufsfeuerwehrtag 2017 der Jugendfeuerwehr Hallgarten statt. Bei einem Berufsfeuerwehrtag spielen die Jugendlichen den Tagesablauf einer Berufsfeuerwehr nach. Es wird also gemeinsam in der Feuerwehr übernachtet und es werden „Einsätze“ abgearbeitet. Außerdem gehört auch ein theoretischer und praktischer Ausbildungsteil dazu. Zwischen den Einsätzen haben die Jugendlichen Freizeit und halten sich für die „Einsätze“ im Gerätehaus bereit.

Direkt früh am morgen um 9 Uhr fand eine kurze Einweisung und Erklärung statt. Anschließend wurden die Fahrzeuge und Ausrüstung überprüft. Schon kurz danach kam es zu einem ersten Einsatz. Alarmiert war zu einem Brandmeldeanlageneinlauf. Hier mussten die Jugendlichen mit Unterstützung des Gruppenführers an der BMA (Brandmeldeanlage) die Laufkarten abholen und den Weg zum ausgelösten Rauchmelder finden. Hier wurde ein Brand angenommen welcher schnell gelöscht wurde. Nachdem alle Gerätschaften wieder auf dem Fahrzeug verladen waren konnte im Gerätehaus zu Mittag gegessen werden.

Am Nachmittag stand Erste Hilfe und eine praktische Ausbildung mit Tragbaren Leitern auf dem Programm. Ein Highlight am Nachmittag war die Personensuche. Hierbei hatten wir vorab einen kleinen Teil der DRK Retttungshundestaffel des Rheingau-Taunus-Kreises organisiert. Nachdem die beiden vermissten Personen gefunden wurden, erklärte Staffelführer Matthias Marks die Vorgehensweise der Rettungshunde. An dieser Stelle vielen Dank für euren Besuch!

Personensuche-Gruppenbild

Große Freude bei der Jugendfeuerwehr Hallgarten über den tierischen Besuch!

Zwischendurch wurden weitere kleinere „Einsätze“ abgearbeitet. Nach dem Abendessen wurde zu einem Feuer außerorts alarmiert. Hier musste ein Lagerfeuer gelöscht werden. Besonderheit an dieser Stelle war das verlegen einer Schlauchleitung über eine längere Wegstrecke. Nachts konnte gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Oestrich eine angenommene Explosion abgearbeitet werden. Hier mussten kleinere Feuer abgelöscht und mehrere Personen gerettet werden.

Zum Abschluss wurden am Sonntagmorgen alle vier Jugendfeuerwehren aus Oestrich-Winkel zu einem größeren Gebäudebrand alarmiert. Hier mussten mehrere vermisste Personen gerettet werden. Außerdem wurde ein Löschangriff von Innen und Außen durchgeführt.

Wie schon in den vergangenen Jahren waren alle Jugendlichen am Ende begeistert.