Übung mit Chemikalienschutzanzug

Am vergangenen Donnerstag führten wir eine Übung unter Chemikalienschutzanzug durch. Diese Übungen sind regelmäßig nötig um die außergewöhnlichen Bedingungen unter dem Chemikalienschutzanzug (kurz: CSA) zu trainieren.

Für einen CSA Träger gibt es verschiedene Anforderungen. Zum einen muss neben dem Atemschutzlehrgang auch ein spezieller CSA Lehrgang besucht werden. Jährlich steht dann mindestens eine Übung mit dem CSA an.

In diesem Fall waren verschiedene Aufgaben für die Trupps vorbereitet. Zuerst ging es über die Steckleiter auf das Dach. Anschließend wieder über die Schiebleiter runter.
Im nächsten Schritt musste die Grube geöffnet und durchlaufen werden. Hier musste ein Ventil geschlossen und wieder geöffnet werden. Am anderen Ende ging es hinaus aus der Grube. Draußen angekommen wurde der Schnellangriff am Fahrzeug herausgezogen und wieder eingewickelt.

Die „nicht CSA Träger“ bauten zeitgleich eine Notdekontaminationsstelle auf. Hier wurden die CSA Träger nach Ihrer Übung abgespritzt und „dekontaminiert“.

Anmerkung: Auf Grund der Übungszwecke und des Aufwands haben wir hier auf Filtermasken und geeignete Anzüge verzichtet, daher sind auf den Bildern nur einfache Schmutzanzüge zusehen.