Alarmübung ein voller Erfolg

Am vergangenen Donnerstag hat die Feuerwehr Hallgarten eine öffentliche Alarmübung durchgeführt. Dabei wurde interessierten Bürgern, Freunden und Familie am Beispiel eines Verkehrsunfalls gezeigt, was wir leisten können. Trotz des regnerischen Wetters waren zahlreiche Zuschauer anwesend, was uns sehr gefreut hat.

Gegen 18:45 Uhr wurde durch die Leitstelle per Funkmeldeempfänger und Sirene alarmiert. Kurz darauf wurde ausgerückt und das Unfallszenario am Friedhof angefahren. Das Dach wird nach vorne umgeklapptDie Übungslage bestand aus einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und zwei verletzten Personen, wobei eine Person eingeklemmt und die andere Person reanimationspflichtig war. Routiniert wurde die Lage abgearbeitet und durch Stadtbrandinspektor Christian Ringel für die Zuschauer kommentiert. Es kamen Schere und Spreizer, sowie Material zur Menschenrettung und ersten Hilfe zum Einsatz. Zudem wurde die Unfallstelle vorsorglich ausgeleuchtet, obwohl der Dunkelheitseinbruch nicht allzu schnell zu erwarten war.

Im Anschluss an die Übung standen die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner für Fragen und Antworten zur Verfügung. So konnte noch ausgibig über Material und Übungsablauf gefachsimpelt werden. Außerdem startete unser LF 16 noch zu einer Entertainment-Rundfahrt für die Kids.

Wir möchten uns nochmal herzlich bei allen Anwesenden für Ihr Interesse an unserer Arbeit bedanken! Die öffentliche Alarmübung war ein voller Erfolg und soll auch im kommenden Jahr wiederholt werden.

Fotos von Andreas Labonté von Wiesbaden112.de, die wir freundlicherweise zeigen dürfen: