Feuerwehren Oestrich-Winkels unterstützten Rettungsdienst und Polizei

Presseinformation 7/2022 der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel vom17.03.2022

Feuerwehren Oestrich-Winkels unterstützten Rettungsdienst und Polizei

Oestrich-Winkel – Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden unterstützten die Feuerwehren Oestrich-Winkels den Rettungsdienst sowie die Polizei im Rahmen der Amtshilfe.

Beim ersten Einsatz kurz nach 4.30 Uhr wurden die Feuerwehren Hallgarten und Oestrich zur Unterstützung bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 634 zwischen Hallgarten und Oestrich alarmiert. Da anfangs unklar war ob nur ein Fahrzeug in den Unfall verwickelt war, wurde seitens der Feuerwehr die Kreisstraße nach weiteren beteiligten Fahrzeugen und Personen abgesucht. Gleichzeitig wurde die Unfallstelle von den Feuerwehren ausgeleuchtet, abgesichert und auslaufende Betriebsstoffe abgestreut. Es stellte sich heraus, dass keine weiteren Fahrzeuge betroffen waren und es sich um einen Alleinunfall mit zwei Personen handelte, die bei Eintreffen der Feuerwehr bereits durch den Rettungsdienst versorgt wurden. Die Kreisstraße war noch eine längere Zeit aufgrund der Unfallaufnahme durch die Polizei gesperrt.

Der zweite Einsatz um kurz nach 6 Uhr forderte die Feuerwehr Winkel sowie die Drehleiter aus Oestrich – die direkt von der Einsatzstelle Kreisstraße 634 anrückte – zu einer Tragehilfe in die Schillerstraße in Winkel. Dort musste die Drehleiter nicht eingesetzt werden und die Person konnte mittels Schleifkorbtrage über das Treppenhaus zum Rettungswagen getragen werden.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

Alleinunfall auf K634