Waldbrand unterhalb Hallgarter Zange

Am Mittwochabend kam es zu einem Waldbrand unterhalb der Hallgarter Zange.
Weitere Informationen und Fotos in der Pressemitteilung:

Presseinformation 29/2020 der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel vom 16.09.2020

Waldbrand unterhalb Hallgarter Zange

Oestrich-Winkel – Ein Waldbrand im Bereich der Hallgarter Zange beschäftigte die Feuerwehr Oestrich-Winkels und weitere überörtliche Kräfte aus dem Rheingau-Taunus-Kreis sowie die Polizei am Mittwochabend gegen 17 Uhr – kurzweilig auch mit einem Polizeihubschrauber, der die Lage kurz aus der Vogelperspektive begutachtete. Gut 90 Meter südlich des Ringmauerweges brannte es mitten in einem Laubbaumbestand auf einer Fläche von knapp 500 Quadratmetern. Mit mehreren Löschfahrzeugen und einem faltbaren Wasserbehälter mit 5.000 Liter Fassungsvermögen konnten die teilweise bis zwei Meter hohen Flammen bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte im unwegsamen Waldgelände erfolgreich bekämpft werden. Das Feuer war nach gut 20 Minuten durch vier D-Rohre, mehreren Feuerpatschen und einer Motorkettensäge unter Kontrolle gebracht und während der Nachlöscharbeiten wurde mit Hilfe einer Wärmebildkamera die letzten Brandnester abgelöscht. Die aktuelle Waldbrandstufe im Rheingau liegt bei 4 und bedeutet „hohe Gefahr“. Insgesamt haben die über 60 Einsatzkräfte über 20.000 Liter Wasser an die Einsatzstelle verbracht und einige Längen Schlauchmaterial im Waldgelände verlegt. Neben den Rettungskräften war der Hallgartener Revierförster Stephan Kaller mit Sohn Max und Bürgermeister Kay Tenge vor Ort. Die Brandursache ist derzeit unbekannt.

Fotos: Feuerwehr Oestrich-Winkel